Investoren

Self Storage gehört zu den stark wachsenden Geschäftsfeldern in Deutschland. Trotzdem hinkt der hiesige Markt bzgl. der Filialdichte im Vergleich zu anderen Ländern deutlich hinter her. Dies allein ist allerdings noch kein Erfolgsgarant, da viele weitere allgemeine und standortspezifische Faktoren über die bloße Bevölkerungszahl eines Landes/Standortes entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg einer Self Storage Unternehmung sind.

Vor allem darf die Komplexität und das notwendige Engagement nicht unterschätzt werden: Auf den ersten Blick werden Lagerräume an Kunden vermietet, was vor allem das Interesse vieler Immobilieneigentümer wegen der scheinbaren Einfachheit dieses Geschäftsmodells weckt. In Wahrheit müssen aber bauliche, steuerliche und rechtliche Besonderheiten beachtet und der ständige Umschlag an mehreren hundert Mietern personaltechnisch bewältigt werden. Auch die Marketingaktivitäten, die eine ständige Gewinnung von Neukunden gewährleistet wird häufig unterschätzt. Schließlich zählt die Beratung der meist nicht self-storage-erfahrenden Kunden eine wichtige Kompetenz im täglichen Geschäft dar.

Trotzdem hat das Geschäftsmodell – wenn es von erfahrenen Betreibern professionell und engagiert organisiert wird – viele betriebswirtschaftliche Vorteile, z.B:

  • Wachsender Lagerbedarf einer immer flexibler werdenden Gesellschaft
  • zunehmender Konsum mit einhergehendem Platzbedarf bei steigenden Wohnraumkosten
  • keine Abhängigkeit von der Zahlungsfähigkeit oder dem Wegbrechen einzelner Kunden aufgrund hoher Fragmentierung
  • eine für Rezessionen wenig anfällige Industrie

Für Menschen, die sich in diesem spannenden und dynamischen Industriezweig in Deutschland engagieren wollen, bieten wir Ihnen möglicherweise die passende Gelegenheit, und zwar insbesondere als:

Investor, der sich eine längerfristige Finanzierung in Form von Equity oder Mezzanine Kapital vorstellen kann

  • Grundstücks- oder Immobilieneigentümer an Hauptverkehrsstraßen deutscher Städte ab 100.000 Einwohner, über
  • Management Verträge, nach denen der Eigentümer die Filiale auf eigene Kosten ausbaut und ZeitLager gegen eine teilweise variable Vergütung den Standort mit eigenem Personal betreibt; oder
  • partnerschaftliche Bewirtschaftung mit unternehmerischem Risiko von Eigentümer und ZeitLager
  • Unternehmer, die auf selbständiger Basis Self Storage Betreiber werden wollen und dabei als Franchisenehmer (sog. „Soft Franchising“) gewisse Leistungen in Lizenz von ZeitLager beziehen wollen

Kontaktieren Sie uns unverbindlich unter investor@zeitlager.de mit einer Beschreibung Ihrer Situation und Ziele.

 

zurück zur Übersicht